Offene Tür
Neuanfang Leben

Angehörigenschulung

Alkoholismus betrifft nie den Erkrankten allein. Sein soziales Umfeld, besonders die Angehörigen, sind Beteiligte, Begleiter, Leitragende und Anstoßgeber; ohne sie kommt die Behandlung oft nicht in Gang und ohne sie ist eine zukünftige zufriedene Abstinenz oft undenkbar. Das St. Marienstift trägt diesem Umstand durch die Angehörigengespräche Rechnung, möchte dar-über hinaus jedoch auch grundlegende Zusammenhänge der Alkoholkrankheit vermitteln und weitere Austauschmöglichkeiten anbieten.

Die Angehörigenschulung findet an jedem 1. und 3. Samstag im Monat von 10.00 - 14.00 Uhr im Medienpavillon statt.

Von 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr werden unterschiedliche Informationen zur Alkoholkrankheit vermittelt, nach dem Mittagessen von 13.00 Uhr bis 14.00 Uhr besteht die Möglichkeit zum Austausch und zum Besprechen spezifischer Fragestellungen. Die Teilnahme am Mittagessen ist möglich.